REAL FANATIC – the REAL story

12.12.2016

REAL FANATIC – the REAL story

Eigentlich beginnt alles mit einer Idee. Meine Idee war, eine Duftreihe zu kreieren, die sich an echte, leidenschaftliche, vielleicht sogar ein wenig durchgeknallte Sportler richtet, und davon haben manche Sportarten viele, andere bestehen quasi nur aus ihnen. Fußball zum Beispiel, wobei ich mich definitiv zu den Fußballverrückten zähle. Aber auch Skifahren. Menschen, die sich wagemutig Pisten herunterstürzen, auf einem oder zwei Brettern, denen es gar nicht schnell genug sein kann – diesen Menschen wollte ich unbedingt meinen zweiten Duft widmen.

Wenn ich nun berichte, wie so ein Duft entsteht, kann ich nicht GANZ am Anfang ansetzen, denn sonst wäre hier eine Seite nur mit Bildern von Diana, wie sie am Stift kaut, nachdenkt, sich die Haare rauft und Bücher wälzt. Weil diese Bilder für mich wenig schmeichelhaft und für Euch wenig interessant sind, überspringen wir einfach die Phase und sagen: „Ok. Die Idee steht. Es wird REAL FANATIC Ski!“

Beim nächsten Schritt wird es nämlich wirklich spannend.

Meine treue, fleißige, geschäftstüchtige und immer Rat wissende Caro, die mich in diesem Projekt unglaublich toll unterstützt, und ich haben uns selbst auf den Weg gemacht nach Grasse, der Welthauptstadt des Parfums (und als solche Schauplatz der berühmten Romanverfilmung „Das Parfum“), denn dort hat nicht nur die Komposition formvollendeter Düfte, sondern auch die ursprüngliche Gewinnung hochwertigster Essenzen, die man eben dazu braucht, eine lange Tradition.

 

Nun gut, es gibt in der Natur viele tausend Duftbausteine...mal sehen, für welche wir uns entscheiden...Fortsetzung folgt.

Diana und Caro in Grasse
 
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen